häufig gestellte fragen

du hast fragen? wir haben die antworten

Hier ein ganz klares NEIN! Es ist mir sehr wichtig, dass jeder sein Training an seine aktuelle Lebenssituation anpassen kann, ohne an laufenden Kosten hängen zu bleiben. Jede Trainingsvariante ist zum Ende eines Monats kündbar. Die Kurse kannst du jederzeit unterbrechen oder beenden. Lediglich das EMS Training wird für 6 Monate abgeschlossen.

Hier gibt es weder Altesunter- noch Obergrenze. Du kannst dein 2 Monate altes Baby genauso mitbringen, wie dein 10 Jahre altes Kind. Unsere Anna hat eine Menge Erfahrung und gibt deinem Baby sowohl die Flasche, wickelt es, legt es in unserem Séparée für ein Schläfchen hin und bespaßt genauso gut ältere Kinder.

Grundsätzlich gilt hier: solange du dich wohl fühlst, kannst du den Kurs für Schwangere besuchen. Das Training ist gezielt auf die Bedürfnisse von schwangeren Frauen ausgelegt und stellt somit keine Gefährdung durch Überbelastung dar. Jede Frau ist aber individuell. Ich empfehle bis SSW 35 zu gehen, ab diesem Zeitpunkt ist für die meisten Frauen die Schwangerschaft recht beschwerlich, sodass meist keine Ambition mehr für Sport gegeben ist, Aber da darf jede Frau frei entscheiden.

Leider in den meisten Fällen nicht. Die Leistungen nach dem Präventionsgesetz §20 werden häufig nur dann bezuschusst, wenn Physiotherapeuten die Kurse durchführen. Bei den Rückbildungskursen haben lediglich Hebammen das Recht auf Kostenübernahme. Fragen kostet allerdings nichts, sodass da eine Nachfrage bei der jeweiligen Krankenkasse sicher ein Versuch wert ist.

Ich befinde mich derzeit im Austausch und Kontakt mit HanseFit. Dort wird gerade geprüft, ob mein Angebot lohnenswert erscheint. Sobald es da ein Update gibt, erfahrt ihr zuerst davon.